Leerung der spendendose aus dem alarmtrakt

Über ein Jahr lang stand eine Spardose im Alarmtrakt, dem Fachgeschäft für Feuerwehr- und Rettungsdienstbedarf. Für die "Leerung" fuhr die komplette JF-Einheit zum Alarmtrakt. Darüber hinaus wurde extra ein Vertreter der örtlichen Presse bestellt.

Unter den vielen, gespannten Augenpaaren konnten fast 350€ gezählt werden. Mit diesem Geld wird freitags die Verpflegung der Jugendfeuerwehr eingekauft. Ein Teil davon wird natürlich auf Seite gelegt für die Feuerwehr-Tour im nächsten Jahr.

Ein großes Dankeschön geht an Marcus Vogel, Inhaber vom Alarmtrakt. Er hat diese tolle Spendenidee ins Leben gerufen.
Die Jugendfeuerwehrkameradinnen und -kameraden freuen sich auch darüber, dass Marcus Vogel die nun leere Dose wieder auf seinem Verkaufstresen platziert:-)

Hier geht's zum Pressebericht aus dem Generalanzeiger Bonn. Ebenfalls findet ihr auf der Webseite der Jugendfeuerwehr-Bonn einen entsprechenden Bericht.

Headbild: S. Hofschlaeger / pixelio.de