JF Übungsdienst

Bei sommerlichen Temperaturen stand wieder einmal eine praktische (Nass-)Übung auf dem Programm. Hierzu sind wird in den Wendehammer hinter dem Dekra-Prüfgelände gefahren. Die beiden Jugendsprecher hatten auf der Anfahrt bereits die Gruppeneinteilung vorgenommen.

Vor Ort hieß dann die "Einsatzmeldung": Flächenbrand - Benzin ausgelaufen. Geübt wurde heute die Vornahme des MS-Kombinationsschaumrohes.

Die Übung wurde natürlich nass durchgeführt, aber ohne die Zumischung des Schaummittels.

Im Weiteren wurden die verschiedenen Möglichkeiten aufgezeigt und praktisch geprobt. So wurde zum einen, der "klassische Aufbau" mit dem Zumischer hinter dem Verteiler geübt, also auch die weniger personalintensive Variante mit dem Zumischer direkt am B-Abgang des Löschfahrzeuges.

Jedes Mitglied konnte sich dann auch noch ausführlich mit dem Schaumrohr und deren Einstellmöglichkeiten für Mittel- und Schwerschaum beschäftigen.

Die Resonanz war so groß, dass direkt die Frage aufkam, wann wir einmal mit der Zugabe vom Schaummittel üben... ;-) Hierzu muss aber ein separater Termin auf dem Übungsgelände im ABZ, Beuel gemacht werden.

Nachdem die nassen Schläuche auf der Feuerwache 1 getauscht waren, ginge es in die Eisdiele nach Tannenbusch. Ein schöner Ausklang für diesen "heißen" Übungsdienst!

Headbild: S. Hofschlaeger / pixelio.de