Schnelligkeitsübung

Heute wurde die Schlauchtechnik im Rahmen einer "Schnelligkeitsübung" weiter geübt. Diese Disziplin ist auch Teil der Leistungsspange, die die Jugendfeuerwehrleute als höchste Auszeichnung im Rahmen ihrer Jugendfeuerwehr-Tätigkeit erlangen können.

Die Kameradinnen und Kameraden wurden dazu in 2 etwa gleichstarke Gruppen eingeteilt.

Jeder Teilnehmer rüstete sich mit einem C-Rollschlauch aus. Ziel der Übung war, möglichst schnell alle C-Schläuche auszuwerfen, verdrehungsfrei auszulegen und gemeinsam mit dem nächsten Kameraden zu kuppeln. Danach musste sich die jeweilige Gruppe im Ziel aufstellen.

Startpunkte der 9 x 15 Meter Strecke waren jeweils die Festkupplungen am Löschgruppenfahrzeug.

Um sich immer wieder in kürzester Zeit auf neue Kameraden einzustellen, wurden die beiden Gruppen nach jedem Durchlauf neu gemischt.

Am Ende der Übung war dann der ein oder andere Kamerad doch ziemlich "ausgepowert", denn Schläuche auswerfen, schnell laufen und gemeinsam kuppeln schon sehr kräftezehrend war.

Gestärkt wurde sich dann anschließend in der Feuerwehr-Unterkunft bei leckerer Currywurst & Kartoffelecken.

Headbild: S. Hofschlaeger / pixelio.de